Ohne Zustimmung der Mieter darf der Vermieter keine Videoüberwachung im Aufzug installieren, wenn sie nur vorbeugen oder der Abwehr unerheblicher Beeinträchtigungen dienen soll (Kammergericht Berlin, Az. 8 U 83/08). Es ­genügt nicht, wenn der Vermieter ­seinen Plan mitteilt und die Mieter ­widersprechen können. Er muss ihre ausdrückliche Zustimmung einholen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 361 Nutzer finden das hilfreich.