Anleger, die in den Babelsberger Filmfonds Vif 3 investiert haben, erhalten keinen Schadenersatz. Das entschied das Münchener Landgericht I (Az. 32 O 12973/05). Es wies die Klage eines Anlegers ab, der den Verkaufsprospekt für unrichtig und irreführend ­gehalten und von den zuständigen Wirtschaftsprüfern Schadenersatz verlangt hatte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 23 Nutzer finden das hilfreich.