Ein Gericht darf Journalisten die Benutzung von Notebooks bei einem Prozess verbieten. Das entschied das Bundesverfassungsgericht (Az. 1 BcQ 47/08). Der Grund: Ton- und Bildaufnahmen von Gerichtsverhandlungen sind verboten. Viele Notebooks haben aber Mikrofone und Kameras. Eine Kontrolle jedes Notebooks sei nicht zumutbar.

Dieser Artikel ist hilfreich. 208 Nutzer finden das hilfreich.