Der Reiseveranstalter muss nicht haften, wenn ein Urlauber in einer Ferienanlage von einem unbeaufsichtigten Esel gebissen wird. Das gilt, wenn das unfreundliche Tier weitab der Freizeiteinrichtungen angepflockt ist, wo Gäste in der Regel nicht mit ihm in Berührung kommen (Oberlandesgericht Celle, Az. 11 U 70/02).

Dieser Artikel ist hilfreich. 68 Nutzer finden das hilfreich.