Fahrgäste im Linienbus müssen mit Vollbremsungen rechnen. Verletzen sie sich, haftet das Busunternehmen nicht (Amtsgericht München, Az. 345 C 11858/07). Ähnlich ­haben Gerichte in Fällen entschieden, in denen Fahrgäste beim Anfahren stürzten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 416 Nutzer finden das hilfreich.