Unternehmen dürfen im Kleingedruckten nicht regeln, dass sie zu „Teillieferungen und Teilabrechnungen“ berechtigt sind. Bestellt ein Kunde Ware und wird der Kauf bestätigt, muss der Händler vollständig liefern (Kammergericht Berlin, Az. 5 W 344/07).

Dieser Artikel ist hilfreich. 55 Nutzer finden das hilfreich.