Ver­breitet ein Mitarbeiter wahrheitswidrig in der Firma das Gerücht, eine verheiratete Kollegin und ein Vorgesetzter hätten ein Verhältnis miteinander, kann dies eine fristlose Kündigung rechtfertigen (Arbeitsgericht Frankfurt/Main, Az. 4 Ca 5471/00).

Dieser Artikel ist hilfreich. 42 Nutzer finden das hilfreich.