Die Werbung der Garant-Kreditvermittlung ist sittenwidrig. Garant verschickte im Laufe des vergangenen Jahres offiziell aussehende Werbeschreiben mit einem Kreditangebot an private Haushalte. Das Logo ähnelte dem Geschäftslogo der Sparkassen, auf einem Merkblatt wurden die Bundesfarben verwendet und die Absenderin bezeichnete sich als „Dienststellenleiterin Kredite“.

Die Verbraucherzentrale Hamburg klagte gegen Garant, denn die Werbung habe den Eindruck erweckt, dem Adressaten sei ein Kredit von einer öffentlichen Stelle bewilligt worden. Die Richter urteilten, dass diese Werbemethode gegen das Wettbewerbsrecht verstieß (Landgericht Frankenthal, Az. 2 KH.O 187/02).

Dieser Artikel ist hilfreich. 104 Nutzer finden das hilfreich.