Bezahlt der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer die Garagenmiete für den Dienstwagen, zählt das nicht als geldwerter Vorteil und ist somit kein zu versteuernder Arbeitslohn. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Arbeitnehmer das Dienstfahrzeug in der eigenen oder einer angemieteten Garage unterstellt (BFH, Az. VI R 145/99).

Dieser Artikel ist hilfreich. 183 Nutzer finden das hilfreich.