Vertreibt eine Anlagevermittlung Fonds, vor denen Medien warnen, muss sie Anlegern Schäden ersetzen, wenn sie trotz Kenntnis nicht auf die schlechte Presse hinweist. Der Geschäftsführer der Firma haftet persönlich (Oberlandesgericht Stutt­gart, Az. 9 U 59/02).

Dieser Artikel ist hilfreich. 97 Nutzer finden das hilfreich.