Übernimmt der Arbeitgeber die Kosten für Vignetten und Mautgebühren, die Arbeitnehmer auf Privatfahrten mit dem Firmenwagen haben, ist diese Leistung lohnsteuerpflichtig. Der geldwerte Vorteil ist nicht mit der pauschalen 1-Prozent-Abrechnung für Firmenwagen abgegolten (Bundesfinanzhof, Az. VI R 37/03).

Dieser Artikel ist hilfreich. 21 Nutzer finden das hilfreich.