Auch bei Einfamilienhäusern mit Garten darf die im Mietvertrag genannte Wohnfläche nicht mehr als 10 Prozent größer sein als die tatsächliche Wohnfläche. Sonst darf der Mieter die Miete anteilig kürzen (Bundesgerichtshof, Az. VIII ZR 164/08).

Dieser Artikel ist hilfreich. 67 Nutzer finden das hilfreich.