Schaltet der Fahrer eines gemieteten Fahrzeugs versehentlich vom fünften in den zweiten Gang und zerstört so den Motor des Wagens, kann er die Kosten als außergewöhnliche Belastung absetzen. Das Finanzgericht des Saarlands sah in dem Bedienungsfehler des Mannes ein außergewöhnliches Ereignis, das zum Abzug berechtige (Az. 1 K 1350/03).

Dieser Artikel ist hilfreich. 210 Nutzer finden das hilfreich.