Weigert sich der Halter, den Fahrer seines Pkw zu nennen, der eine rote Ampel überfahren hat, muss er ein Fahrtenbuch führen. Wurde niemand gefährdet, reichen sechs ­Monate (Verwaltungsgericht Lüneburg, Az. 5 A 96/03).

Dieser Artikel ist hilfreich. 55 Nutzer finden das hilfreich.