Ein elektronisches Fahrtenbuch muss das Finanzamt nur anerkennen, wenn nachträgliche Änderungen ausgeschlossen oder dokumentiert sind (Finanzgericht Baden-Württemberg, Az. 2 K 235/00).

Dieser Artikel ist hilfreich. 297 Nutzer finden das hilfreich.