Ein Lediger kann die Miete am Arbeitsort im Rahmen der doppelten Haushaltsführung angeben, wenn er sonst bei seiner berufstätigen Lebensgefährtin wohnt und mit ihr ein Kind hat. Auch während des Elternurlaubs kann von seiner Lebensgefährtin nicht verlangt werden, dass sie zu ihrem Partner zieht, wenn sie danach am Familienwohnsitz wieder Arbeit in Aussicht hat (Niedersächsisches Finanzgericht, Az. 11 K 579/00).

Dieser Artikel ist hilfreich. 47 Nutzer finden das hilfreich.