Gestattet der Arbeitgeber seinem Mitarbeiter im Arbeitsvertrag die private Nutzung des Dienstwagens „bis auf Widerruf“, ist diese Einschränkung unwirksam. Der Chef muss die Widerrufsgründe konkret benennen (Landesarbeitsgericht Niedersachsen, Az. 13 Sa 1176/05).

Dieser Artikel ist hilfreich. 22 Nutzer finden das hilfreich.