Ein selbstständiger Bildjournalist, der in seinem Arbeitszimmer zu Hause hauptsächlich Fotoreportagen macht und seine Arbeit organisiert, darf Kosten für das Arbeitszimmer über die 1 250-Euro-Grenze hinaus geltend machen. Das Arbeitszimmer ist der Mittelpunkt seiner beruflichen Tätigkeit, urteilte das Finanzgericht Hamburg. Auswärts ist er nur zum Fotografieren tätig (Az. II 298/01). Das letzte Wort hat noch der BFH (Az. IV R 34/02).

Dieser Artikel ist hilfreich. 30 Nutzer finden das hilfreich.