Stattet der Chef sein Verkaufspersonal mit spezieller Arbeitsbekleidung aus, ist das kein geldwerter Vorteil für die Angestellten. Die Sachen wurden ja im Interesse des ­Unternehmens angeschafft, begründet das Finanzgericht Berlin (Az. 7 K 4311/01). Das letzte Wort hat noch der Bundesfinanzhof (Az. VI R 21/05).

Dieser Artikel ist hilfreich. 617 Nutzer finden das hilfreich.