Das Finanzamt kann von ­einem Selbstständigen nicht verlangen, dass er den genauen Zeitpunkt der Investition angibt, für die er eine Ansparrücklage bildet. In dem Fall vor dem Finanzgericht Köln plante ein Rechtsanwalt den Kauf eines Autos, das er auch geschäftlich nutzen wollte. Das letzte Wort in der Angelegenheit hat der Bundesfinanzhof in München (Az. XI R 28/05).

Dieser Artikel ist hilfreich. 39 Nutzer finden das hilfreich.