Ein Aktionär hatte den Kauf von Aktien mit einem Darlehen finanziert. Doch die Kreditzinsen kann er nicht als Werbungskosten abziehen, weil er jahrelang keine steuerpflichtigen Dividenden erzielt hat. Die Darlehenszinsen werden nur steuerlich anerkannt, wenn sie während der Anlagezeit insgesamt niedriger sind als­ die Dividenden aus der Kapitalanlage ­(Finanzgericht München, Az. 9 V 958/04).

Dieser Artikel ist hilfreich. 71 Nutzer finden das hilfreich.