Eine Ehe muss vor dem Tod eines Partners ein Jahr lang bestanden haben, um Anspruch auf Hinterbliebenenrente auszulösen. Das hat das Bundessozialgericht bestätigt (Az. B 13 R 55/08 R). Die Klägerin, die 290 Euro eigene Rente erhält, hatte ihren Mann, der über eine Nettorente von 1 850 Euro verfügte, nach einer Krebsdiagnose geheiratet. Acht Monate später starb er. Die Frau bekommt keine Witwenrente.

Dieser Artikel ist hilfreich. 37 Nutzer finden das hilfreich.