Vermieter können die Abschlussgebühren für einen Bausparvertrag als Werbungskosten abziehen. Das klappt deshalb, weil sie den Bausparvertrag abgeschlossen haben, um mit dem Darlehen ihre vermietete Immobilie zu finanzieren (Bundesfinanzhof [BFH], Az. IX R 12/00).

Dieser Artikel ist hilfreich. 32 Nutzer finden das hilfreich.