Rügt der Arbeitgeber in einem Abmahnschreiben mehrere Pflichtverletzungen des Mitarbeiters und stellt sich eine der Rügen als falsch heraus, muss das gesamte Schreiben aus der Personalakte entfernt werden (Landesarbeitsgericht Hamm, Az. 19 Sa 1258/05).

Dieser Artikel ist hilfreich. 37 Nutzer finden das hilfreich.