Zahlt der Chef den Lohn unpünktlich, kann der Mitarbeiter fristlos kündigen und eine Abfindung verlangen. Das hat das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz entschieden (Az. 3 Sa 701/08). Geklagt hatte eine Arbeitnehmerin, deren Chef das Gehalt immer wieder verspätet überwies. Sie mahnte den Arbeitgeber ab, doch das Geld kam weiter unregelmäßig. Daraufhin kündigte sie fristlos. Zu Recht, meinte das Gericht und sprach der Frau auch eine Abfindung in Höhe von 6 350 Euro zu. Ihr Bruttolohn betrug 1 800 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 526 Nutzer finden das hilfreich.