Urlaubsersatz Urlaubsersatz

0

Wie viel ist ein völlig verdorbener Urlaubstag wert? 130 Mark, entschied das Landgericht Frankfurt am Main und bestätigte damit seine ständige Rechtsprechung (Az. 2/24 S 81/99). Hat einem der Reiseveranstalter schuldhaft den Urlaub ruiniert, muss er für jeden verlorenen Tag diese Summe als Schadenersatz zahlen.

Wer ­ wie der Kläger in dem entschiedenen Fall ­ nach seiner vorzeitigen Rückkehr Ersatzurlaub "in Balkonien" macht, muss sich das aber anrechnen lassen: 65 Mark, also 50 Prozent "Resterholungswert", sind dann von den 130 Mark Tagegeld abzuziehen ­ für 24 Stunden am Baggersee statt in der Karibik.

0

Mehr zum Thema

  • Reise­rücktritts­versicherung Vergleich Klug absichern – auch bei Corona-Ausfällen

    - Wer eine Reise wegen Krankheit kurz­fristig absagt, zahlt oft hohe Storno­kosten. Reise­rück­tritts­versicherungen kommen dafür auf – bei Covid-19 meist einge­schränkt.

  • Urlaub So viel Trinkgeld ist im Ausland üblich

    - Wer freundlich bedient wird, gibt gerne Trinkgeld. Fast über­all auf der Welt ist es üblich, in Restaurants das Trinkgeld prozentual nach der Höhe der Rechnung zu...

  • Konzert abge­sagt, Haupt­darsteller krank Das sind Ihre Rechte im Kino-, Theater- und Konzert­saal

    - Verschobene Vorstel­lungen, ausgewechselte Akteure – nicht jeder Konzert-, Theater- oder Kino­besuch läuft nach Plan. Wir sagen, was zahlende Besucher verlangen können.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.