Urlaub mit dem Euro Meldung

Euro ist nicht gleich Euro. Zumal im Ausland nicht. Die Kaufkraft der europäischen Währung unterscheidet sich von Land zu Land zum Teil erheblich. Extrembeispiele: Am günstigsten ist der Urlaub in Südafrika. Mit Deutschland verglichen bekommt der Urlauber hier im Schnitt gut ein Drittel mehr: Für einen Euro gibts Waren im Wert von 1,35 Euro. Das andere Extrem ist Norwegen: Gerade mal 64 Cent ist dort der Euro wert - der Einkauf ist für Urlauber im hohen Norden damit mehr als doppelt so teuer wie im tiefen Süden.

Und selbst in den Euroländern ist Euro nicht gleich Euro. Zwar sind die Unterschiede hier nicht so extrem. Dennoch: Während der Urlauber im Vergleich zum heimatlichen Einkauf in Giechenland für einen Euro immerhin Waren im Wert von 1,03 Euro erhält, sinds in Finnland nur 84 Cent. Auch hier gibts also ein Süd-Nord-Gefälle.

Dieser Artikel ist hilfreich. 342 Nutzer finden das hilfreich.