Urlaub Geld statt Urlaub – ist das erlaubt?

16.08.2016

Ich möchte in diesem Jahr nicht verreisen, sondern lieber sparen. Kann ich mir meinen Urlaub auch auszahlen lassen?

Das geht nur ausnahms­weise. Sinn und Zweck des Bundes­urlaubs­gesetzes ist die Erholung von beruflichen Belastungen. Arbeitnehmer sollen demnach ihren Urlaub in Form von freier Zeit nehmen. Ein Auszahlen der nicht genom­menen Urlaubs­tage würde diesem Zweck wider­sprechen.

Das Gesetz sieht einen solchen Ausgleich nur dann vor, wenn der Angestellte das Unternehmen verlässt und noch offene freie Tage nicht nehmen konnte. Das kann zum Beispiel passieren, wenn die Anzahl der Rest­urlaubs­tage die der verbleibenden Arbeits­tage über­steigt oder der Arbeit­geber in der verbleibenden Zeit nicht auf den ausscheidenden Mitarbeiter verzichten kann.

16.08.2016
  • Mehr zum Thema

    Arbeits­recht Volle Bezahlung im Urlaub

    - Vier Wochen Urlaub steht Arbeitnehmern in der EU mindestens zu. In dieser Zeit müssen sie ihr volles Gehalt bekommen. Unklar war bisher, ob Kürzungen des Urlaubs­gehalts...

    Leserfrage Darf ich zu Hause bleiben, wenn Kitty krank ist?

    - Für viele Menschen gehören Katze oder Hund zur Familie. Doch dürfen Arbeitnehmer zu Hause bleiben, wenn ihr Haustier krank ist? Nur in ganz bestimmten Fällen, erklärt der...

    Arbeits­recht Irrtümer rund um den Job

    - Streit zwischen Beschäftigten und Arbeit­gebern beruht oft auf falschen Vorstel­lungen von Rechten und Pflichten. test.de klärt über häufige Irrtümer auf.