Urheberrecht Essen nicht einfach fotografieren!

Urheberrecht - Essen nicht einfach fotografieren!
Kunst auf dem Teller: Fotos nur mit Genehmigung legal. © StockFood / J. Prerovsky

Im Internet sind sie verbreitet: Fotos vom Essen. Was Gast­wirte oder Pfle­geheime auf den Tisch bringen, ist oft Sekunden später welt­weit in den sozialen Netz­werken zu sehen. Die Facebook-Seite „Jürgen fotografiert sein Essen“, für die ein Frührentner sein Altenheim-Essen zeigt, hat mehr als 30 000 Fans. Fast täglich erscheint dort ein wenig appetitan­regender Blick auf Tellerge­richte. Jetzt geht angeblich das Altenheim recht­lich gegen ihn vor.

Im Einzel­fall können solche Fotos tatsäch­lich rechts­widrig sein. Erste Möglich­keit: Das Essen ist – wie auf unserem Foto – aufwendig gestaltet. Der Koch ist dann Urheber. Fotos und erst recht ihre Veröffent­lichung sind nur mit seinem Einverständnis erlaubt. Zweite Möglich­keit: Das Restaurant verbietet Fotos in seiner Haus­ordnung. Auch das ist verbindlich.

Mehr zum Thema

  • Soziale Netz­werke und Bewertungs­portale Wo die Meinungs­freiheit endet

    - Wer andere im Netz kritisiert, muss sich an Regeln halten. Unser Knigge für Onlinekritik klärt, wo das Recht auf freie Meinungs­äußerung endet.

  • Facebooks „Gefällt-mir“-Button EuGH-Urteil könnte weitreichende Folgen haben

    - Wer den “Gefällt-mir“-Button mit der von Facebook gelieferten Technik unver­ändert auf seiner Website platziert, muss Nutzer darüber informieren, dass schon beim Besuch...

  • Privacy Shield EuGH kippt Daten­schutz­abkommen mit USA

    - Der Europäische Gerichts­hof (EuGH) hat das Daten­schutz­abkommen „Privacy Shield“ zwischen der Europäischen Union und der USA am 16. Juli 2020 gekippt. Die Vereinbarung,...

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

oscarboldori am 16.08.2015 um 17:47 Uhr
Im Restaurant fotografieren

hab eben in einem spanischsprachigem Medium gelesen, Gerichte in Deutschland verbieten das fotografieren von Speisen in Restaurants. Obwohl ja viele Zeitgenossen klagewütig sind, geh ich mal davon aus, dass man einer Zeitungsente aufgesessen ist. Nach dem googeln hab ich zuerst einen Artikel in der Welt gefunden, der sich auf einen Artikel im Finanztest bezieht.
Wenn ich Urheberrecht lese, würde ich das eher so interpretieren, dass Restaurant B das Restaurant A nicht 100%ig bei der Dekoration der Speisen kopieren darf. Egal ob nun ein Gericht fotografiert wurde oder nicht.
Natürlich greift das Hausrecht, ich muss mich diskret verhalten und darf beim fotografieren nicht andere Gäste stören, wenn ich mein Essen für mich selbst oder Soziale Medien fotografiere. Aber Hausordnung? Wenn man mich wegen eines Fotos abmahnen wollte, müsste man doch wohl schon vor dem Platz nehmen, die Hausordnung zur Kenntnis bringen. Das ist doch sehr unrealistisch!