Urheberrecht Meldung

Bewerbungen per E-Mail sind beliebt. Sie sparen Papier, Zeit und Geld. Wer sich online bewirbt und ein Foto mitschi­cken möchte, braucht digitale Bewerbungs­bilder. Einfach die Abzüge des Fotografen einzuscannen, ist nicht erlaubt. Diese einge­scannten Fotos dürfen auch nicht als Profilbild in sozialen Netz­werken verwendet werden. Wer es dennoch tut, verletzt Urheberrechte und riskiert eine Abmahnung. Mit einer Abmahnung kann der Fotograf Schaden­ersatz verlangen und fordern, dass der oder die Betroffene die Fotos nicht mehr für Bewerbungen per E-Mail verwendet.

Tipp: Viele Foto­studios bieten nicht nur Abzüge auf Papier, sondern auch Bilder auf CD-Rom. Das ist zwar etwas teurer, dafür dürfen Sie diese Fotos für Bewerbungen per E-Mail verwenden. Fragen Sie nach, wenn Sie die Bilder auch in soziale Netz­werke einstellen möchten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 229 Nutzer finden das hilfreich.