Unwetterschäden Special

Ob Blitz, Hoch­wasser oder Sturm – Unwetterschäden können für Haus­besitzer teuer werden. Gut ist dran, wer eine Versicherung hat. Aber unter Umständen hilft auch das Finanz­amt mit und erkennt die Kosten der Schadens­beseitigung als außergewöhnliche Belastung an. test.de erklärt, wie das geht und worauf man als Steuerzahler achten muss. Eine Tabelle zeigt, wie viel Prozent ihrer Einkünfte Betroffene als zumut­bare Belastung auf jeden Fall komplett selbst tragen müssen

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.