Unterhaltungselektronik Meldung

Rund elf Milliarden Mark ­ so die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik ­ gaben die Deutschen im vergangenen Jahr für Audio- geräte und Tonträger aus. Es wanderten über den Ladentisch: 5,3 Millionen stationäre Audiogeräte, darunter allein 2,8 Millionen HiFi-Anlagen, 800.000 CD-Spieler, 650.000 Receiver und Hunderttausende von Tunern, Verstärkern, Kassettendecks, Minidisc-Spielern, CD-Rekordern und sogar noch 115.000 analoge Plattenspieler.

Ein zweites wichtiges Marktsegment sind tragbare Geräte, so genannte "Henkelware". Etwa 9,8 Millionen Radiorekorder, Kassettengeräte, CD- und MD-Spieler, MP3-Geräte und Uhrenradios wurden im Jahr 2000 gekauft. Für ihr Hörvergnügen im Auto schafften sich die Deutschen 2,3 Millionen Autoradios (ohne Erstausrüstung), CD-Wechsler und Lautsprecher an. Wert: gut 1,5 Milliarden Mark.

Dieser Artikel ist hilfreich. 472 Nutzer finden das hilfreich.