Unter­halts­vorschuss für Allein­erziehende

Beispiele

Inhalt

Der Vater zahlte nie Unterhalt

„Während der Schwangerschaft verließ mich mein Mann und zog nach Amerika. Mein Sohn kam zu früh zur Welt und musste oft zum Arzt. Der Vater zahlte nie Unterhalt. Als mein Sohn sechs Jahre alt wurde, lief auch noch der Anspruch auf Unter­halts­vorschuss aus. Ich brauchte alle Erspar­nisse auf, obwohl ich viel arbeitete. Bin ich froh, dass ich wieder Unter­halts­vorschuss beantragen kann. 268 Euro im Monat, das macht sich bemerk­bar.“

Gefangen in der Teil­zeitfalle

„Der Vater der Zwillinge hat nie Unterhalt gezahlt. Nach der Geburt reduzierte ich meine Arbeits­zeit. Als der Unter­halts­vorschuss auslief, fehlte das Geld, aber ich durfte nicht auf die volle Arbeits­zeit aufstocken. Ich war in der Teil­zeitfalle gefangen, musste den Arbeit­geber wechseln und verlor meine Betriebs­rente. Auch die Riester-Rente musste ich still­legen. Der erweiterte Unter­halts­vorschuss hilft sehr, ich werde ihn schnell beantragen.“

Mehr zum Thema

  • Über­schuldung Mahn­bescheid, Voll­stre­ckungs­bescheid, Gerichts­voll­zieher

    - Wer Rechnungen nicht zahlt, dem droht die Über­schuldung. Wir erklären, wie Sie auf einen Mahn­bescheid reagieren sollten und wie eine Privat­insolvenz funk­tioniert.

  • Scheidung Das Wichtigste zu Kosten, Kindern, Ehewohnung

    - Trennung und Scheidung haben auch recht­liche Folgen. In manchen Situationen ist es wichtig, schnell zu handeln. test.de verrät, worauf Sie achten sollten.

  • Private Kranken­versicherung Für wen der Basis­tarif sinn­voll ist

    - Alle Versicherer sind verpflichtet, den Basis­tarif bereit­zuhalten. Seine Leistungen sind branchen­einheitlich, und der Beitrag ist gesetzlich begrenzt.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.