Wer zur Zahlung von Unterhalt verpflichtet ist, darf nicht leicht­fertig seinen sicheren Arbeits­platz zugunsten einer befristeten, schlechter bezahlten Stelle aufgeben. In einem solchen Fall kann das Gericht zur Berechnung des Unter­halts ein fiktives Einkommen zugrunde legen (Ober­landes­gericht Dresden, Az. 20 WF 192/13, 20).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.