Unterhalt Kein Unüber­legter Jobwechsel

Wer zur Zahlung von Unterhalt verpflichtet ist, darf nicht leicht­fertig seinen sicheren Arbeits­platz zugunsten einer befristeten, schlechter bezahlten Stelle aufgeben. In einem solchen Fall kann das Gericht zur Berechnung des Unter­halts ein fiktives Einkommen zugrunde legen (Ober­landes­gericht Dresden, Az. 20 WF 192/13, 20).

Mehr zum Thema

  • Eltern im Pfle­geheim Wann Kinder jetzt noch zahlen müssen

    - Reicht das Geld von pflegebedürftigen Eltern im Heim nicht, verlangt das Sozial­amt von den Kindern „Eltern­unterhalt“. So war es bisher. Anfang 2020 hat sich die...

  • Scheidung Das Wichtigste zu Kosten, Kindern, Ehewohnung

    - Trennung und Scheidung haben auch recht­liche Folgen. In manchen Situationen ist es wichtig, schnell zu handeln. test.de verrät, worauf Sie achten sollten.

  • Unterhalt So setzen Sie Zahlungen von der Steuer ab

    - Wo werden Unter­halts­zahlungen an Kinder oder Ex-Partner einge­tragen? Wie werden Zahlungen steuerlich optimal verteilt? Hier lesen Sie, wie viel Steuer­entlastung drin ist.