Mediziner und Psychologen fordern die Medien dazu auf, mehr Frauen mit realistischen Körpermaßen zu zeigen. Unterernährte Werbemodels mit einem Body-Mass-Index (BMI) von 15 bis maximal 19 suggerieren Millionen von Frauen, sie seien zu dick, obwohl der Normal-BMI zwischen 19 und 25 liegt. Der BMI ist der rechnerische Wert, der sich ergibt, wenn man das Gewicht (in Kilogramm) durch die Körpergröße (in Metern) im Quadrat teilt.

In Deutschland sind mindestens 3,7 Millionen Menschen untergewichtig. Betroffen sind vor allem junge Frauen zwischen 16 und 25 Jahren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 552 Nutzer finden das hilfreich.