Unseriöse Wert­papier­geschäfte Viele Verstöße gegen die Prospekt­pflicht

Unseriöse Wert­papier­geschäfte - Viele Verstöße gegen die Prospekt­pflicht
Aktienrausch. Seit Marihuana vieler­orts als Arznei­mittel legalisiert wurde, locken unseriöse Portale mit Cannabis-Aktien. © Getty Images / viennetta

Der Kauf von Cannabis-Aktien ist angesagt, nachdem immer mehr Länder Marihuana als Arznei­mittel legalisieren. Trotzdem sollten Anle­gerinnen und Anleger das Angebot der Internetplatt­form Citadel LLC-PenteTrade24 meiden und keine Aktien der Cannabis Health AG darüber erwerben. Die Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (Bafin) hat das Angebot untersagt. Es werde ohne Prospekt mit verläss­lichen Informationen vertrieben. Wir setzen das Angebot auf unsere kostenlos abruf­bare Warnliste.

Ebenfalls auf die Warn­liste kommen die Aktien­angebote der DYH Interiors Group LTD durch die DYH Global PLC Berlin, der Prestige Media Group SA durch die Numerian Treu­hand AG aus Zürich, der Panteras Capital PLC nach eigenen Angaben mit Sitz in Groß­britannien und das Angebot der Weber Capital durch die Platt­form Webercapitalltd.com mit angeblichem Sitz in London.

Die Weber Capital bietet Aktien der vielen Verbrauchern bekannten Klarna Bank AB an. Das macht das Angebot der Weber Capital aber nicht seriös.

Mehr zum Thema

  • Fest­verzins­liche Wert­papiere Warnung vor Pegasus Development

    - Finanztest warnt Anleger davor, in riskante Wert­papiere der Pegasus Development AG mit Sitz in Chur in der Schweiz zu investieren. Telefon­verkäufer einer Pegasus...

  • Airbnb-Aktien Unseriöses Angebot

    - Eine Hill­house Group aus Ungarn bietet Menschen in Deutsch­land ungebeten am Telefon Aktien des US-Unter­kunfts­vermitt­lers Airbnb vor dem Börsengang an. Interes­senten...

  • Adcada GmbH Aufsicht greift ein

    - Die Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (Bafin) hat der Adcada GmbH aus Bentwisch das unerlaubt betriebene Einlagen­geschäft untersagt. Die Firma müsse...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.