Unlauterer Wett­bewerb Telekom gestoppt

17.03.2015

Telekom-Mitarbeiter dürfen Fremd­kunden nicht anlügen, um sie abzu­werben. So urteilte das Ober­landes­gericht Oldenburg (Az. 6 U 209/14). In dem Fall hatte sich ein Telekom-Angestellter als Arbeiter der Firma Ewe Tel ausgegeben und behauptet, Ewe-Tel-Kunden hätten sich über das lang­same Internet beschwert. Er würde deshalb vor Ort messen – die Telekom bietet hier übrigens schnel­lere Leitungen an.

17.03.2015
  • Mehr zum Thema

    WLan-Router im Test Die besten DSL-Router für Ihr Heimnetz

    - Der WLan-Router ist die zentrale Schalt­stelle im Heimnetz. Die Stiftung Warentest hat sieben DSL- und einen Kabelrouter zwischen 117 und 248 Euro geprüft – neben...

    Sicher­heits­software im Test Sechs Antiviren­programme schützen sehr gut

    - Antiviren­programme sind unver­zicht­bar: Sie schützen vor Schadsoftware, Daten­klau und Identitäts­diebstahl. Doch welche Sicher­heits­software schützt am besten?

    Facebook, Google und der Tod So regeln Sie Ihren digitalen Nach­lass

    - Was passiert mit Accounts bei Facebook, Google, Spotify und Co., wenn ein Mensch stirbt? Der Bundes­gerichts­hof hatte im Fall eines Facebook-Kontos bereits klar­gestellt...