Universal Translator UT-103 Ohne Worte

0

Umständlicher als ein kleines Reisewörterbuch – und sehr viel teurer

Inhalt
  1. Überblick
  2. test-Kommentar

Das handygroße Gerät tut wenig von dem, was sein Name verheißt: Gesprochene Sätze schnell und fehlerfrei in eine andere Sprache zu übersetzen. Deutsche Anwender müssen beispielsweise auch in Frankreich oder Spanien auf Englisch nach dem Preis einer Ware fragen, denn der „universelle“ UT-103 versteht nur Englisch. Selbst dann gelingt die Übersetzung eher zufällig (dann aber ganz ordentlich, nur etwas leise). Problem: Das Gerät kennt zu wenige Wendungen und akzeptiert sie nur in der Aussprache, wie sie gespeichert sind. Sonst passiert gar nichts oder es kommt zu unfreiwillig komischen Fehlübersetzungen. In der Praxis ist der Translator weniger hilfreich als ein kleines Reisewörterbuch, kostspielig und Batterien braucht er auch noch.

Anbieter:
Ectaco
www.ectaco.de
Sprachen: Vom Englischen ins Französische, Deutsche und Spanische
Preis: 259 Euro

0

Mehr zum Thema

  • Laptops, Convertibles, Tablets mit Tastatur 121 Computer im Test

    - Notebook, Ultra­book, Convertible, Tablet mit Tastatur, Gaming-Laptop: Unser Laptop-Test verrät, welche Computer ausdauernde Akkus und schnelle Prozessoren bieten.

  • Mac-Rechner Apple steigt um

    - Apple wird seine Mac-Rechner – neben Macbooks auch iMacs, Mac Minis und Mac Pros – in den nächsten zwei Jahren auf eine andere Prozessorarchitektur umstellen. Statt...

  • Adobe Flash Endgültiger Abschied

    - Der Software-Anbieter Adobe stellt seinen Flash Player zum Jahres­ende endgültig ein. Danach wird es keine offizielle Download-Möglich­keit und keine Sicher­heits-Updates...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.