Zum 1. Juli 2017 hat Union Investment den Riester-Fonds­sparplan UniProfirente in einigen Punkten verändert. Der wichtigste: Nun sind auch Umschichtungen vom Rentenfonds UniEuroRenta in den Aktienfonds UniGlobal Vorsorge möglich. Für die meisten Sparer ist das eine Verbesserung, doch bei Finanztest-Leser Jens Diener sorgte die Umstellung für Unver­ständnis. Der 53-Jährige aus Apolda hatte bereits im Jahr 2015 in seinem Vertrag alle Anteile des Aktienfonds in Rentenfonds umge­schichtet, weil er die hohen Gewinne sichern wollte. Eine Rück­kehr in Aktienfonds war zu diesem Zeit­punkt vertraglich ausgeschlossen (Meldung Mehr Aktien in der UniProfirente). Nun schichtete Union Investment zum 1. Juli 2017 die Rentenfonds in Aktienfonds zurück, weil die neue Variante der UniProfirente diese Möglich­keit zulässt. Jens Diener wurde vorher nicht gefragt, ob er damit einverstanden ist. Nach seinem Einspruch hat Union Investment die letzte Umschichtung aber zurück­genommen.

Tipp: Haben Sie eine UniProfirente und Ihre Aktienfonds freiwil­lig verkauft, über­prüfen Sie Ihren jüngsten Depot­auszug. Wenn Ihnen wieder Aktienfonds einge­bucht wurden, können Sie das auf Wunsch rück­gängig machen. Übrigens: Ein großer Test von Riester-Vorsorgepro­dukten erscheint Mitte September. Zum Test Riester-Rente im Vergleich, Finanztest 10/2017.

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.