Unfallversicherung Meldung

Gesundheitsschäden infolge eines Zeckenbisses sind durch private Unfallversicherungen meist nicht gedeckt. In seinem Beschluss bestätigte das Oberlandesgericht Köln (Az. 20 U 218/07), dass der Ausschluss von Folgeschäden wie Infektionen rechtens ist.

Eine Frau hatte ihren Unfallversicherer verklagt, weil dieser nicht für die Behandlung der Infektion nach einem Zeckenbiss zahlen wollte. Die Versiche­rungsbedingungen schlossen eine solche Infektion aus.

Der Zeckenbiss selbst ist nach Definition der Versicherungen eine geringfügige Hautverletzung, die nicht ärztlich behandelt werden muss.

Tipp: Einige Versicherer schließen Folgeschäden nach einem Zeckenbiss ausdrücklich in den Schutz ein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 608 Nutzer finden das hilfreich.