Private Unfallversicherungen müssen Betrunkenen nichts zahlen. Lassen die Umstände darauf schließen, dass ein Versicherter viel Alkohol getrunken hat, ist nicht einmal ein Gutachten nötig. Das hat das Kammergericht Berlin entschieden (KG Berlin, 6 W 12/03). Ein Mann war beim Fensteröffnen auf einen Hotelvorplatz gestürzt. Die Versicherung zahlte nicht, der Mann ging vor Gericht: Klage abgewiesen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 386 Nutzer finden das hilfreich.