Unser Rat

Sinnvoll. Die Unfallversicherung ist ein sinnvoller Schutz. Besonders wichtig ist sie für alle, die keine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen können.

Testsieger. Wenn Sie die ganze Familie oder nur die Kinder versichern wollen, nehmen Sie die sehr guten Tarife P 500 der Asstel, P 350UnfallMaxx oder UnfallSpar der NV oder P 500 Top der Baden Badener. Für Frauen und Männer der niedrigen ­Gefahrengruppe ist auch der P 500 UnfallMaxx oder UnfallSpar der NV optimal. Männer der hohen Gefahrengruppe wie Handwerker oder Kraftfahrer finden bei der Grundeigentümer Versicherung das Angebot P 500 oder P 350 mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis und Jahresbeiträgen von nur 116 beziehungsweise 100 Euro. Wenn Männer der hohen ­Gefahrengruppe nicht nur ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch sehr gute Bedingungen wollen, sind die Tarife P 500 Classic von MLP und die XXL-Tarife von Interrisk am besten.

Für den öffentlichen Dienst (siehe Private Unfallversicherung: Regional und/oder Berufsgruppen) gibt es zudem sehr gute Angebote von der Baden Badener, der Huk24 und der Europa.

Rabatt. Oft geben Versicherer Mengen­rabatt, wenn Sie Familienpolicen abschließen. Je nach Personenzahl sind 20 bis 30 Prozent möglich. Günstig versichern können Sie sich auch über Gruppenver­träge, etwa über einen Verein. Prüfen Sie aber, ob der Invaliditätsschutz ausreicht.

Wechsel. Wenn Sie Ihre Unfallversicherung wechseln wollen, kündigen Sie bis spätestens drei Monate vor dem Ende des ­Versicherungsjahrs schriftlich. Das Versicherungsjahr entspricht oft nicht dem Kalenderjahr: Es endet meist mit dem in der Police eingetragenen Ablaufdatum.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4416 Nutzer finden das hilfreich.