Unfallflucht Meldung

Rollt beim Beladen des Autos auf einem Supermarkt-Parkplatz der Einkaufswagen weg und beschädigt ein anderes Auto, sollte der Fahrer nicht einfach abhauen. Er riskiert ein Strafverfahren wegen Fahrerflucht, wenn die Sache auffliegt, weil zum Beispiel Zeugen sein Kennzeichen notiert haben.

Im Rheinland wurde ein Mann, dem der Einkaufswagen weggerollt war, zu 800 Euro Geldstrafe und drei Monaten Fahrverbot verurteilt. In der nächsten Instanz hatte der Mann zwar Glück und gewann vor dem Landgericht Düsseldorf. Dort sahen die Richter in dem Vorfall keinen Unfall im Straßenverkehr und im Wegfahren keine Unfallflucht (Az. 29 Ns 3/11). Das Urteil ist aber ein Einzelfall. Das Oberlandesgericht Koblenz hat in einem ähnlichen Fall sehr wohl eine Straftat gesehen (Az. 1 Ss 306/92).

Tipp Ist Ihnen so etwas passiert, sollten Sie am beschädigten Auto auf den Besitzer warten. Informieren Sie dann Ihren Privathaftpflichtversicherer. In der Regel wird er für den Schaden aufkommen. In Ausnahmefällen kann auch Ihr Autohaftpflichtversicherer zuständig sein (Amtsgericht Frankfurt am Main, Az. 301 C 769/03).

Dieser Artikel ist hilfreich. 401 Nutzer finden das hilfreich.