Unfallersatz Meldung

Wer nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall sein Auto nicht reparieren lässt, sondern Schadenersatz laut Kostenvoranschlag einer Werkstatt fordert, muss meist hinnehmen, dass der Betrag um die Mehrwertsteuer gekürzt wird. Denn die fällt nur an, wenn der Geschädigte eine Werkstatt beauftragt oder beim Händler ein anderes Auto kauft. Aber wenn das Auto schon über zehn Jahre alt ist, erhält er auch die Mehrwertsteuer, entschied das Landgericht Wiesbaden: So alte Autos würden vom Gebrauchtwa­genhandel kaum noch angeboten, sondern eher privat verkauft – und da spielt die Mehrwertsteuer keine Rolle (Az. 9 S 12/05). Daher sei der volle Wiederbeschaffungswert auch anzusetzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 348 Nutzer finden das hilfreich.