„Das schaff ich noch“, dürfte sich ein Auto­fahrer im Emsland gedacht haben, der – trotz heran­nahendem Güter­zug – versuchte, die Gleise zu über­queren. Er scheiterte und erlitt schwere Verletzungen, für die er rund 30 000 Euro Schmerzens­geld forderte. Das Ober­landes­gericht Oldenburg wies ihn ab. Er allein habe den Unfall verursacht (Az. 1 U 113/13). Revision ist zugelassen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.