Kommen sich zwei Fahrer auf einer Straße entgegen und versäumen sie es, sich an einer Engstelle zu verständigen, so sind im Falle eines Unfalls beide gleichermaßen zu Schaden­ersatz verpflichtet. Das entschied das Land­gericht Heidel­berg (Az. 1 S 14/13). In dem Fall vor dem Land­gericht waren beide Fahr­zeuge zum Zeit­punkt des Aufpralls aufeinander zugefahren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.