Bilden Schüler oder Arbeitnehmer eine Fahrgemeinschaft, gilt der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung auch, wenn sie nicht auf direktem Weg zur Schule oder zum Job gelangen. Das hat das Bundessozialgericht entschieden und die Unfallkasse aufgefordert, für die Folgen eines Motorradunfalls zu zahlen (Az. B 2 U 36/08). Der Fahrer hatte zunächst seinen Bruder zur Schule gebracht. Als er danach einen Freund abholen wollte, um dann mit ihm zur Schule zu kommen, war er gestürzt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 34 Nutzer finden das hilfreich.