Das Welt­erbeko­mitee der Unesco hat 26 Stätten neu in die Liste des Welt­erbes aufgenommen, darunter aus Deutsch­land das Mark­gräfliche Opern­haus in Bayreuth, aus Brasilien die Kultur­land­schaft Rio de Janeiro, aus dem Iran die Jame-Moschee in Isfahan und die Geburts­kirche Jesu Christi in Palästina. Damit stehen jetzt welt­weit 962 Stätten auf der Unesco-Welt­erbeliste.

Dieser Artikel ist hilfreich. 61 Nutzer finden das hilfreich.