Unerlaubte Werbeanrufe Meldung

Trotz gerichtlichem Verbot hat der Kommunikationsanbieter Tele2 offenbar mit unerlaubten Werbeanrufen versucht, Kunden zu gewinnen.

Dafür wurde Tele2 vom Landgericht Düsseldorf zu insgesamt 200 000 Euro Strafe verurteilt (Az. 38 O 188/04 und Az. 38 O 145/06, nicht rechtskräftig). Das Gericht wertete die Telefonbelästigung als „massives Vorgehen“ und hielt ein hohes Ordnungsgeld für angemessen. Die Wettbewerbszentrale und die Verbraucherzentrale Bayern hatten die Strafe beantragt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 379 Nutzer finden das hilfreich.