Die Unabhängige Patientenberatung (Patientenberatung.de) soll ausgebaut werden. Künftig soll sie jähr­lich 200 000 telefo­nische Beratungen durch­führen, bisher waren es 80 000. Patienten können etwa Fragen zu Krankenkassen­leistungen stellen. Die Zahl der Beratungs­stellen soll von 21 auf 30 erweitert werden, antwortet die Bundes­regierung auf eine parlamentarische Anfrage.

Siehe dazu auch unsere Meldung Patientenberatung: Ab 2016 in neuen Händen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.